Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
litfasssaeule [2019/06/03 16:23]
tanja
litfasssaeule [2019/06/03 16:23] (aktuell)
tanja
Zeile 6: Zeile 6:
 **In der Stadt UND IN DEN KULTURINSTITUTIONEN.** **In der Stadt UND IN DEN KULTURINSTITUTIONEN.**
  
-Die STWST-Litfaßsäule ist ein temporär ​gestertetes ​Projekt der STWST. Mit einer vor der STWST und anderen Kulturinstitutionen ​ platzierten Litfaßsäule werden zusätzliche Plakatfläche besonders für kleinere und mittlere Veranstalter zur Verfügung gestellt. ​+Die STWST-Litfaßsäule ist ein vorerst ​temporär ​gestartetes ​Projekt der STWST. Mit vor der STWST und anderen Kulturinstitutionen ​ platzierten Litfaßsäule werden zusätzliche Plakatfläche besonders für kleinere und mittlere Veranstalter zur Verfügung gestellt. ​
  
 Hintergrund:​ Das Fehlen von Plakatflächen ist für viele Veranstalter in der Stadt seit längerer Zeit ein brennendes Thema. Es stellt sich das Ungleichgewicht dar, dass größere Veranstaltungshäuser klare Vorteile haben, was die kommerzielle Bewerbung ihrer Veranstaltungen betrifft. Diese kommerziellen Werbeflächen sind für mittlere und kleiner Häuser aber in keiner Weise finanzierbar. Es kommt verschärfend hinzu, dass viele Institutionen in der Stadt in ihren Räumlichkeiten kaum oder gar keine Plakatflächen und/oder Plätze für Bewerbung zur Verfügung stellen, aber im Gegensatz dazu große Mengen an PR-Materialien in der Stadtwerkstatt oder auch bei anderen anderen Veranstaltern der nicht-institutionalisierten Szenen platzieren. Auch auf diesen Umstand möchte die STWST hinweisen und mit diversen Veranstaltern in der Stadt Kontakt aufnehmen. Hintergrund:​ Das Fehlen von Plakatflächen ist für viele Veranstalter in der Stadt seit längerer Zeit ein brennendes Thema. Es stellt sich das Ungleichgewicht dar, dass größere Veranstaltungshäuser klare Vorteile haben, was die kommerzielle Bewerbung ihrer Veranstaltungen betrifft. Diese kommerziellen Werbeflächen sind für mittlere und kleiner Häuser aber in keiner Weise finanzierbar. Es kommt verschärfend hinzu, dass viele Institutionen in der Stadt in ihren Räumlichkeiten kaum oder gar keine Plakatflächen und/oder Plätze für Bewerbung zur Verfügung stellen, aber im Gegensatz dazu große Mengen an PR-Materialien in der Stadtwerkstatt oder auch bei anderen anderen Veranstaltern der nicht-institutionalisierten Szenen platzieren. Auch auf diesen Umstand möchte die STWST hinweisen und mit diversen Veranstaltern in der Stadt Kontakt aufnehmen.