Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
projects [2019/11/11 13:59]
tanja
projects [2020/03/21 13:34] (aktuell)
tanja
Zeile 1: Zeile 1:
 +
 +{{anchor:​STWST 2020 MORE VS.LESS}}
 +<span title>​[[:​projects:​STWST 2020 MORE VS. LESS]]</​span>​ / <span year>​2020</​span> ​
 +
 +{{:​stwst_2020_claim2_gross.jpg?​300|}}
 +**JAHRESCLAIM 2020:** Die völlig ausbalancierte ST-W-ST hat im Gleichstandjahr 20-20 das Jahresthema für die unverhältnismäßig gekippten Mehr-oder-weniger-Welten entwickelt: STWST 2020 MORE VS LESS. Mit den abwechselnd angezählten Kombattanten MORE VS LESS stellen wir im Jahr 2020 die relevanten Fragen nach den zukünftigen Mehr-oder-weniger-Situationen,​ den Nicht-Gleichstandsbereichen,​ den Gegen-Gültigkeitszonen und den Arealen der Nicht-Nullsummenspiele. **STWST 2020 MORE VS LESS TO COME.** ​
 +
 +**JAHRESCLAIM:​** [[https://​newcontext.stwst.at/​projects/​stwst_2020_more_vs._less|STWST ​ 2020]] **OPEN CALL STWST48:​**[[https://​newcontext.stwst.at/​projects/​stwst48|STWST48x6 MORE LESS]]
 +
 +[[JAHRESTHEMEN DER VORANGEHENDEN JAHRE]] - 2019/Stay Unfinished, 2018/​Prosecco City of Media Arts, ...
 +<WRAP clear/>
 +
 +----
 +
 +/*
 +
 {{anchor:​MMXIX - 40 Jahe STWST - STAY UNFINISHED}} {{anchor:​MMXIX - 40 Jahe STWST - STAY UNFINISHED}}
 <span title>​[[:​projects:​MMXIX – 40 Jahre STWST – STAY UNFINISHED]]</​span>​ / <span year>​2019</​span> ​ <span title>​[[:​projects:​MMXIX – 40 Jahre STWST – STAY UNFINISHED]]</​span>​ / <span year>​2019</​span> ​
Zeile 22: Zeile 38:
  
 ---- ----
 +*/
  
 {{anchor:​efeu}} {{anchor:​efeu}}
Zeile 58: Zeile 74:
 ---- ----
  
 +/*
 {{anchor:No Architects}} {{anchor:No Architects}}
 <span title>​[[:​projects:​No Architects]]</​span>​ / <span year>​ongoing</​span> ​ <span title>​[[:​projects:​No Architects]]</​span>​ / <span year>​ongoing</​span> ​
Zeile 63: Zeile 80:
  
 **No Architects** bezieht sich auf das Spontane, Lebendige, Wildwüchsige. No Architects ist wiederkehrendes Motto der Stadtwerkstatt,​ denn hier steckt das Potenzial der Kreativität,​ für neue Räume und Projekte zwischen Kunst, Natur, Information und Sozialem. Es geht um Planung und Wildwuchs, um Freiheit in den Ideen und um Improvisation. ​ **No Architects** bezieht sich auf das Spontane, Lebendige, Wildwüchsige. No Architects ist wiederkehrendes Motto der Stadtwerkstatt,​ denn hier steckt das Potenzial der Kreativität,​ für neue Räume und Projekte zwischen Kunst, Natur, Information und Sozialem. Es geht um Planung und Wildwuchs, um Freiheit in den Ideen und um Improvisation. ​
-\\ +<WRAP clear/> 
-\\+
 ---- ----
 +*/
  
 {{anchor:​quasikunst}} {{anchor:​quasikunst}}
Zeile 72: Zeile 90:
  
  
-**Gegensätze,​ Widersprüche. Kontexte befragen Zusammenhänge. All opposites inclusive.** Quasikunst wurde im Rahmen von STWST48x2 (2016) definiert als: "... Research-Initiative,​ die für die Stadtwerkstatt konzipiert wurde. Quasikunst positioniert sich in den von der Stadtwerkstatt ausgerufenen neuen Kunstkontexten. Und obwohl offensichtlich "​low-tech"​-orientiert,​ arrangiert Quasikunst systemische Konstanten von Technologie und Kunst.+**Gegensätze,​ Widersprüche. Kontexte befragen Zusammenhänge. All opposites inclusive.** Quasikunst wurde im Rahmen von STWST48x2 (2016) definiert als: "... Research-Initiative,​ die für die Stadtwerkstatt konzipiert wurde. Quasikunst positioniert sich in den von der Stadtwerkstatt ausgerufenen neuen Kunstkontexten. Und obwohl offensichtlich "​low-tech"​-orientiert,​ arrangiert Quasikunst systemische Konstanten von Technologie und Kunst. ​Verbindung zu [[New Context Staging]]
  
 \\ \\
Zeile 81: Zeile 99:
 {{anchor:​gibling}} {{anchor:​gibling}}
 <span title>​[[projects:​gibling:​start|Gibling]]</​span>​ / <span year>​2012 - ongoing</​span> ​ <span title>​[[projects:​gibling:​start|Gibling]]</​span>​ / <span year>​2012 - ongoing</​span> ​
-{{:​en:​gibling500_weibel_kontrd.jpg?​300nolink |}} **Kunst als Währung. Währung als Kunst.** Der Gibling begann im Jahr 2012 und ist eine Community-Währung,​ ähnlich einer regionalen Währung. Außerdem ist der Gibling selbst Kunstprojekt. Jedes Jahr werden die Banknoten von einem neuen Künstler, einer neuen Künstlerin entworfen und als Editionen herausgegeben. ​Im Zusammenspiel von Kunst und Währung baut der Gibling seit 2016 eine eigene Kunstsammlung auf. Edition 2019: Peter Weibel+{{:​en:​gibling500_weibel_kontrd.jpg?​300nolink |}} **Kunst als Währung. Währung als Kunst.** Der Gibling begann im Jahr 2012 und ist eine Community-Währung,​ ähnlich einer regionalen Währung. Außerdem ist der Gibling selbst Kunstprojekt. Jedes Jahr werden die Banknoten von einem neuen Künstler, einer neuen Künstlerin entworfen und als Editionen herausgegeben. ​Der Gibling ​baut seit 2016 eine eigene Kunstsammlung auf. Edition 2019: Peter Weibel
  
 -> [[http://​punkaustria.at]] -> [[http://​punkaustria.at]]
Zeile 95: Zeile 113:
  
 **STWST48 ist ein 48-Stunden-non-stop-Festival im September.** Bei STWST48 werden Ergebnisse aus den Infolabs, aus Formaten der Stadtwerkstatt-Kunstproduktion,​ aus Quasikunst, aus den Ergebnisse der Künstlerinnen-Residencies,​ die auf der Eleonore während des Sommers stattfinden,​ präsentiert. Die Künstlerinnen sind zum Zeitpunkt von STWST48 in Linz anwesend. STWST48 findet parallel zur Ars Elecronica statt und wird mit Support des AECs durchgeführt. **STWST48 ist ein 48-Stunden-non-stop-Festival im September.** Bei STWST48 werden Ergebnisse aus den Infolabs, aus Formaten der Stadtwerkstatt-Kunstproduktion,​ aus Quasikunst, aus den Ergebnisse der Künstlerinnen-Residencies,​ die auf der Eleonore während des Sommers stattfinden,​ präsentiert. Die Künstlerinnen sind zum Zeitpunkt von STWST48 in Linz anwesend. STWST48 findet parallel zur Ars Elecronica statt und wird mit Support des AECs durchgeführt.
-\\ +<WRAP clear/> 
-\\+
 <​grid>​ <​grid>​
 <col md="​6">​ <col md="​6">​
Zeile 107: Zeile 125:
 [[https://​stwst48x4.stwst.at/​intro|STWST48x4 / 2018]] - SLEEP [[https://​stwst48x4.stwst.at/​intro|STWST48x4 / 2018]] - SLEEP
 [[http://​stwst48x5.stwst.at/​intro|STWST48x5 / 2019]] - STAY UNFINISHED [[http://​stwst48x5.stwst.at/​intro|STWST48x5 / 2019]] - STAY UNFINISHED
 +**2020** - [[STWST48x6 MORE LESS]] - **OPEN CALL**
  
 </​col>​ </​col>​
Zeile 132: Zeile 151:
   * [[https://​ourdjudju.wordpress.com/​|Dju Dju 2015]] ​   * [[https://​ourdjudju.wordpress.com/​|Dju Dju 2015]] ​
   * [[https://​projects.stwst.at/​reuse/​|Reuse 2014]]   * [[https://​projects.stwst.at/​reuse/​|Reuse 2014]]
 +  * [[https://​newcontext.stwst.at/​deckdock|More DeckDock-Projects]]
   * [[http://​dorninger.servus.at/​soundart/​Beyond4/​|Beyond the Water 2014]] ​   * [[http://​dorninger.servus.at/​soundart/​Beyond4/​|Beyond the Water 2014]] ​
 +  * [[https://​newcontext.stwst.at/​deckdock|Mehr frühere DeckDock-Projekte]]
 +
 +/*
   * [[http://​stwst48x2.stwst.at/​informing_the_water|Boje - Surf and Inform the Water 2016 ongoing]]   * [[http://​stwst48x2.stwst.at/​informing_the_water|Boje - Surf and Inform the Water 2016 ongoing]]
   * Boje - Die Unterwassercam. ​   * Boje - Die Unterwassercam. ​
Zeile 140: Zeile 163:
   * [[projects:​neuland:​start|Neuland 2009]]   * [[projects:​neuland:​start|Neuland 2009]]
   * Pollererichtung - MS Wissenschaft - MS Negrelli   * Pollererichtung - MS Wissenschaft - MS Negrelli
 +*/
 +
 </​col>​ </​col>​
 </​grid>​ </​grid>​
Zeile 179: Zeile 204:
   *     ​**2014** [[http://​donautics.stwst.at/​lab/​softhardwet|THE SOFT, THE HARD & THE WET]]@ Eleonore curated by Shu Lea Cheang   *     ​**2014** [[http://​donautics.stwst.at/​lab/​softhardwet|THE SOFT, THE HARD & THE WET]]@ Eleonore curated by Shu Lea Cheang
   *     ​**2013** [[http://​donautics.stwst.at/​lab/​fieldworks|FIELDWORKS Labs]]@ Eleonore [[http://​donautics.stwst.at/​content/​fieldwork-von-der-medienkunst-zu-critical-making-curators-statement-von-armin-medosch|Curators Statement by Armin Medosch]]   *     ​**2013** [[http://​donautics.stwst.at/​lab/​fieldworks|FIELDWORKS Labs]]@ Eleonore [[http://​donautics.stwst.at/​content/​fieldwork-von-der-medienkunst-zu-critical-making-curators-statement-von-armin-medosch|Curators Statement by Armin Medosch]]
 +  * [[https://​newcontext.stwst.at/​projects/​air/​start|Mehr frühere Eleonore-Residecies]]
 +
 +/*
   *     ** 2009/​10/​11/​12** [[http://​donautics.stwst.at/​lab/​horizon-labs|HORIZON Residence]] @ Eleonore curated by Franz Xaver   *     ** 2009/​10/​11/​12** [[http://​donautics.stwst.at/​lab/​horizon-labs|HORIZON Residence]] @ Eleonore curated by Franz Xaver
   *     ​**2012/​13** [[http://​donautics.stwst.at/​floating-bodies-labs|FLOATING BODIES & SPACE]] @ Eleonore curated by Tanja Brandmayr [[http://​donautics.stwst.at/​lab/​story/​if-i-were-boat-curators-statement|If I were a Boat - Curators Statement]]   *     ​**2012/​13** [[http://​donautics.stwst.at/​floating-bodies-labs|FLOATING BODIES & SPACE]] @ Eleonore curated by Tanja Brandmayr [[http://​donautics.stwst.at/​lab/​story/​if-i-were-boat-curators-statement|If I were a Boat - Curators Statement]]
   *     ​**2011/​12/​13** [[http://​donautics.stwst.at/​content/​air-sailingboad-junix-amsterdam|JUNIX Residency, Amsterdam]] for artists and new media actors- Mdam Labs curated by Franz Xaver   *     ​**2011/​12/​13** [[http://​donautics.stwst.at/​content/​air-sailingboad-junix-amsterdam|JUNIX Residency, Amsterdam]] for artists and new media actors- Mdam Labs curated by Franz Xaver
 +
 +*/
 +
 </​col>​ </​col>​
 </​grid>​ </​grid>​
Zeile 187: Zeile 218:
 ---- ----
  
 +/*
  
 {{anchor:​Lower East Site}} {{anchor:​Lower East Site}}
Zeile 197: Zeile 229:
  
 ---- ----
 +*/
  
 +/*
 {{anchor:​Treffpunkt Afrika und CINÉMA AFRICAIN!}} {{anchor:​Treffpunkt Afrika und CINÉMA AFRICAIN!}}
 <span title>​[[Treffpunkt Afrika und CINÉMA AFRICAIN!]]</​span>​ / <span year>​2010 - ongoing</​span> ​ <span title>​[[Treffpunkt Afrika und CINÉMA AFRICAIN!]]</​span>​ / <span year>​2010 - ongoing</​span> ​
Zeile 204: Zeile 237:
  
 **„Treffpunkt Afrika“ ist ein biennal stattfindendes Format,** das bereits 2010, 2012 und 2014 durchgeführt wurde und auch für 2018 geplant ist. Die Stadtwerkstatt verfolgt einen multidisziplinären Ansatz mit Konzerten, Filmvorführungen und dem Herzstück des Festivals - einem hochkarätig besetzten Symposium. **„Treffpunkt Afrika“ ist ein biennal stattfindendes Format,** das bereits 2010, 2012 und 2014 durchgeführt wurde und auch für 2018 geplant ist. Die Stadtwerkstatt verfolgt einen multidisziplinären Ansatz mit Konzerten, Filmvorführungen und dem Herzstück des Festivals - einem hochkarätig besetzten Symposium.
- 
  
 ---- ----
 +*/
  
 +/*
 {{anchor:​STWST als öffentlicher Raum}} {{anchor:​STWST als öffentlicher Raum}}
 <span title>​[[STWST als öffentlicher Raum]]</​span>​ / <span year>​November 2017 - ongoing</​span> ​ <span title>​[[STWST als öffentlicher Raum]]</​span>​ / <span year>​November 2017 - ongoing</​span> ​
 {{:​klein_stwst_als_oeffentlicher_raum_0_c_stwst_brand.jpg?​200nolink|}} {{:​klein_stwst_als_oeffentlicher_raum_0_c_stwst_brand.jpg?​200nolink|}}
  
-Die Stadtwerkstatt greift das von LINZimPULS ausgeschriebenen Thema „Öffentlichkeit und Verdrängung“ als Thema auf. Festzustellen ist in den öffentlichen Bereichen der Stadtwerkstatt,​ dass gesamtgesellschaftliche Problemlagen sich hier nicht nur deutlich ablesen lassen, sondern dass die Verdrängungen,​ die andern Ortens in der Stadt zunehmend passiert, in den letzten Jahren zunehmend aufgefangen werden mussten. Die Stadtwerkstatt erklärt ab November 2017 mit dem Arbeitstitel "Die Stadtwerkstatt als öffentlicher Raum" die Öffentlichkeitsbereiche des Hauses zur Recherchezone. ​ +Die Stadtwerkstatt greift das von LINZimPULS ausgeschriebenen Thema „Öffentlichkeit und Verdrängung“ als Thema auf. Festzustellen ist in den öffentlichen Bereichen der Stadtwerkstatt,​ dass gesamtgesellschaftliche Problemlagen sich hier nicht nur deutlich ablesen lassen, sondern dass die Verdrängungen,​ die andern Ortens in der Stadt zunehmend passiert, in den letzten Jahren zunehmend aufgefangen werden mussten. Die Stadtwerkstatt erklärt ab November 2017 mit dem Arbeitstitel "Die Stadtwerkstatt als öffentlicher Raum" die Öffentlichkeitsbereiche des Hauses zur Recherchezone. **Bis hierher alles gutgegangen.**
- +
-**Bis hierher ​ist alles gutgegangen.**+
  
 ---- ----
 +*/
  
 +/*
 {{anchor:​New Context Staging}} {{anchor:​New Context Staging}}
 <span title>​[[New Context Staging]]</​span>​ / <span year>​November 2017 - ongoing</​span> ​ <span title>​[[New Context Staging]]</​span>​ / <span year>​November 2017 - ongoing</​span> ​
Zeile 225: Zeile 257:
  
 New Context Staging ist 2018 eine Schiene, die einerseits zeitgenössisch performativen Strömungen Rechnung tragen möchte, sowie sie sich durch einen speziellen Zugang von New Art Contexts der Stadtwerkstatt anreichert. Diese Schiene siedelt sich per se in progressiven Richtungen an, sowie sie sich durch mehrere Sparten unterfüttert sieht. ​ New Context Staging ist 2018 eine Schiene, die einerseits zeitgenössisch performativen Strömungen Rechnung tragen möchte, sowie sie sich durch einen speziellen Zugang von New Art Contexts der Stadtwerkstatt anreichert. Diese Schiene siedelt sich per se in progressiven Richtungen an, sowie sie sich durch mehrere Sparten unterfüttert sieht. ​
- 
  
 ---- ----
 +*/
  
 +/*
 <​grid>​ <​grid>​
 <col md="​6">​ <col md="​6">​
 +*/
 {{anchor:​Veranstaltungen!}} {{anchor:​Veranstaltungen!}}
 <span title>​[[Veranstaltungen]]</​span>​ / <span year> ongoing </​span> ​ <span title>​[[Veranstaltungen]]</​span>​ / <span year> ongoing </​span> ​
 {{:​veranstaltungen.png?​300nolink|}} {{:​veranstaltungen.png?​300nolink|}}
-Neben Musikveranstaltungen und Lesungen werden **kontinuierlich diverse Formate im Kunstkontext und aus aktuellem politischem Anlass** veranstaltet. Hier einige Beispiele. [[https://​newcontext.stwst.at/​tools/​announce-all#​aktuelle_veranstaltung|ALL NEW ART CONTEXT EVENTS]] ​+Neben Musikveranstaltungen und Lesungen werden **kontinuierlich diverse Formate im Kunstkontext und aus aktuellem politischem Anlass** ​entwickelt und veranstaltet. Hier einige Beispiele: Von **Pimmel, Porn, Protest** über die mehrjährige Festival-Reihe **Treffpunkt Afrika** bis zum ongoing-Projekt **Die Stadtwerkstatt als öffentlicher Raum**Ebenso eine Auswahl von Einzelveranstaltungen und Reihen in Koop mit STWST Club. 
 + 
 + 
 +/* 
 +[[https://​newcontext.stwst.at/​tools/​announce-all#​aktuelle_veranstaltung|ALL NEW ART CONTEXT EVENTS]] ​
  
 </​col>​ </​col>​
Zeile 259: Zeile 297:
 </​col>​ </​col>​
 </​grid>​ </​grid>​
 +*/
  
 ---- ----