Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

ooe_-_vom_heimatgau_des_fuehrers_zur_modellregion_der_extremen_rechten [2019/08/06 15:40]
tanja angelegt
ooe_-_vom_heimatgau_des_fuehrers_zur_modellregion_der_extremen_rechten [2019/08/06 15:41] (aktuell)
tanja
Zeile 2: Zeile 2:
 **Oberösterreich – vom „Heimatgau des Führers“ zur Modellregion der extremen Rechten?** **Oberösterreich – vom „Heimatgau des Führers“ zur Modellregion der extremen Rechten?**
 \\ \\
-Rechte und Rechtsextremismus in Oberösterreich:​ Immer wieder beschäftigt das Thema die Menschen und die Medien. Seien es die Triumphe der FPÖ bei den letzten Wahlen in OÖ, undurchsichtige Verflechtungen,​ illegale Neonazi-Organisationen wie „Objekt 21“, oder die regelmäßige Spitzenpositionen Oberösterreichs in einschlägigen Kriminalstatistiken:​ Nirgendwo scheint das „Dritte Lager“ so umtriebig wie hierzulande. ​+**Rechte und Rechtsextremismus in Oberösterreich:​** Immer wieder beschäftigt das Thema die Menschen und die Medien. Seien es die Triumphe der FPÖ bei den letzten Wahlen in OÖ, undurchsichtige Verflechtungen,​ illegale Neonazi-Organisationen wie „Objekt 21“, oder die regelmäßige Spitzenpositionen Oberösterreichs in einschlägigen Kriminalstatistiken:​ Nirgendwo scheint das „Dritte Lager“ so umtriebig wie hierzulande. ​
  
-Es drängen sich Fragen auf: Besteht ein Zusammenhang zwischen der historischen Stärke der Nazi-Bewegung in den 1930ern, der Industrialisierung Oberösterreichs in den 1940ern und den aktuellen Erfolgen Rechtsextremer?​ Gibt es eine Kontinuität bei den Eliten? Wie kommt es zur starken Zustimmung zu rechten Ideen in der ArbeiterInnenschaft?​ Wer sind die Organisationen,​ die Menschen und Seilschaften,​ die dahinterstecken?​ Dient Oberösterreich gar als europaweite Modellregion der extremen Rechten? Und was bedeutet der aktuell tiefe Fall der FPÖ in Oberösterreich?​+**Es drängen sich Fragen auf:** Besteht ein Zusammenhang zwischen der historischen Stärke der Nazi-Bewegung in den 1930ern, der Industrialisierung Oberösterreichs in den 1940ern und den aktuellen Erfolgen Rechtsextremer?​ Gibt es eine Kontinuität bei den Eliten? Wie kommt es zur starken Zustimmung zu rechten Ideen in der ArbeiterInnenschaft?​ Wer sind die Organisationen,​ die Menschen und Seilschaften,​ die dahinterstecken?​ Dient Oberösterreich gar als europaweite Modellregion der extremen Rechten? Und was bedeutet der aktuell tiefe Fall der FPÖ in Oberösterreich?​
  
-An drei Abenden wollen wir Antworten finden. Zuerst beleuchtet Martina Gugglberger die Sonderrolle „Oberdonaus“ in der NS-Zeit, dann Thomas Rammerstorfer die Entwicklung des „Dritten Lagers“ nach der Zäsur von 1945. Am letzten Abend werden die beiden mit verschiedenen Gästen ihre Thesen diskutieren. ​+**An drei Abenden wollen wir Antworten finden.** Zuerst beleuchtet Martina Gugglberger die Sonderrolle „Oberdonaus“ in der NS-Zeit, dann Thomas Rammerstorfer die Entwicklung des „Dritten Lagers“ nach der Zäsur von 1945. Am letzten Abend werden die beiden mit verschiedenen Gästen ihre Thesen diskutieren. ​
  
-16. Oktober 2019: Oberösterreich im Nationalsozialismus:​ Vortrag Martina Gugglberger / Historikerin,​ JKU +**16. Oktober 2019: Oberösterreich im Nationalsozialismus:​** Vortrag ​**Martina Gugglberger** / Historikerin,​ JKU 
-13. November 2019: Rechtsextremismus in Oberösterreich nach 1945: Vortrag Thomas Rammerstorfer / Extremismusforscher und freier Journalist  +**13. November 2019: Rechtsextremismus in Oberösterreich nach 1945:** Vortrag ​**Thomas Rammerstorfer** / Extremismusforscher und freier Journalist  
-11. Dezember 2019: Oberösterreich schwarz-blau… und braun?: Diskussion mit Kathrin Quatember, Historikerin und Bloggerin / Robert Eiter, Mitbegründer der Welser Antifa / Thomas Rammerstorfer,​ Extremismusforscher / Martina Gugglberger,​ Historikerin JKU / Nina Horaczek, ​ Journalistin,​ Stadtzeitung Falter. ​+**11. Dezember 2019: Oberösterreich schwarz-blau… und braun?:** Diskussion mit **Kathrin Quatember**, Historikerin und Bloggerin / **Robert Eiter**, Mitbegründer der Welser Antifa / **Thomas Rammerstorfer**, Extremismusforscher / **Martina Gugglberger**, Historikerin JKU / **Nina Horaczek**,  Journalistin,​ Stadtzeitung Falter. ​
  
 Konzept und Moderation des Abends: Thomas Rammerstorfer und Marina Wetzlmaier ​ Konzept und Moderation des Abends: Thomas Rammerstorfer und Marina Wetzlmaier ​