Weiterführende Informationen wie auch eine Liste aller Partner_innen und Wechselstuben sind auf punkaustria.at abzurufen.

Preview Juni 2019

Peter Weibel - Gibling 2019
KRANK-NOTE für die Punkaustria! Die 8. Edition des Giblings wurde von Peter Weibel gestaltet. Der neue Gibling wird Mitte Juni released. Inklusive Geldwertkurve und Fingerprint. Präsentation und Geldverbrennung des alten Giblings am 12. Juli am Donaustrand.


Kurz vor der Vernichtung © Holger Watermann
Postler Ferdinand hat Bestände © Holger Watermann
Es tauchten auch alte Giblinge auf. Foto © Holger Watermann

Neben der Kranknote ist auch noch die Banknote von Eva Gruen noch bis 2020 gültig obwohl sie bereits verbrannt wurden.

siehe Gültigkeit des Giblings

Eva Grün - Gibling 2018

Communitywährung: Der Gibling ist eine Communitywährung, die von der Stadtwerkstatt Linz 2012 gegründet wurde. Der Gibling ist Währung - mit Gibling-PartnerInnen, Wechselstuben, Wertkreation und Geldvernichtung. Gleichzeitig stellt der Gibling als Kunstwährung das ökonomische Glaubenssystem Geld in Frage. Das Thema erhält neben Wirtschaftskrisen und Spekultationsgeschäften zusätzliche Brisanz durch Absichten, das Bargeld abschaffen zu wollen. Der Gibling


Julius Deutschbauer - Gibling 2017

Kunstscheine: Der Gibling als Projekt thematisiert diese Zusammenhänge und erprobt lokale Autonomie und alternative Praxis. Die 1er, 2er und 5er-Scheine werden von Künstler_innen gestaltet, die die Thematiken von Geld und Autonomie aufnehmen, und die als Editionen mit einem Kunst-500er-Gibling herausgegeben werden (In der Abbildung: Edition von Julius Deutschbauer Alle Scheine

Die Gibling Kunstsammlung


Gibling-Kunstsammlung: Weiters betreibt die Stadtwerkstatt unter dem Motto „Der Gibling sammmelt Kunst“ nun seit 2016 eine Gibling-Kunstsammlung. Wie der Gibling selbst ist die Sammlung offenes Format zwischen Community, Kunst, Währung und Autonomie. Gibling-Kunstsammlung

–>http://punkaustria.at

Wechselstuben

Neben den täglich geöffneten Wechselstuben kann der Gibling nun auch im Automaten getauscht werden. Zur Zeit hängt ein Automat im Probebetrieb im Eingangsbereich der KAPU

Zu verschiedensten Anlässen werden aber auch temporäre Wechselstuben bei verschiedensten Veranstaltungen aufgebaut.