STWST Work in Progress

12.-21. Dezember 2022

sugar pa & ronit

hoe work

Es geht um einen Track zum Thema Sexarbeit: pa dares schreibt und produziert mit Ally ronit Sounds. Es gibt kaum gut produzierte Mucke zum Thema Sexarbeit, von einer persönlichen und politischen Ebene beleuchtet. Es geht um Sichtbarkeit von Sexarbeit-Themen, mehr Flinta-Mucke auf dem Hörmarkt, einen Skill Share auf technischer und inhaltlicher Ebene, um gegenseitiges Empowerment und eine produktive Transformation von Diskriminierungserfahrungen.

Try: My Playground. My Power.
[CC BY-SA 4.0 ronit & sugar pa 2022]:


Ein Showing ist 2023 innerhalb einer STWST-Reihe geplant.


Bios:


sugar pa . queer multi media artist, s_x workers rights; pleasure & community engagement activist, writer (missy magazine, referentin), facilitator freudensalon linz (anti- capitalist, sex positive space for exchange and workshops), sex&work @maiz autonomes zentrum von und für migrantische frauen* linz, producer of the movie “s_xarbeit und beziehung”, dedicated to creating and working collectively, recently discovered performance art as artistic activism and coping mechanism for life in a white, binary, hetero normative and sexist surrounding. latest collaborations: at.tension festival, wissenslabor maiz& das kollektiv, sex,love, intimacy eröffnungsveranstaltung, ronit (@soundcloud)




ronit wuchs zwischen Kunst und Kabeln auf und lernte bald ihre Liebe zu Synthesizern und der Soundmodulation kennen. Trotzdem beginnt die musikalische Biografie von ronit mit einem klassischen Klavierunterricht. In jungen Jahren lernte sie mit Straßenmusik alle Instrumente, die dafür geeignet und verfügbar waren oder tat so, als ob sie sie spielen kann. Am Ende der 2000er begann ronit, neben ihrer Arbeit als Radioredakteurin, mit dem Produzieren von Soundcollagen und Hörstücken. Etwas später fängt sie an Mashups aufzulegen und kehrte später dann auch zur ihren Wurzeln – dem Techno – zurück. Geprägt von den 1990ern befördert ronit seither die Atmosphäre vergangener Bunkerpartys wieder in die Gegenwart. Mit dem Produzieren von elektronischen Klängen und Beats beginnt ronit erst ernsthaft 2020. Dabei ist es ihr wichtig, die Musik auch in einen kritisch beleuchteten Kontext zu stellen und neue Wege zum Transformieren von Erfahrungen zu finden. https://m.soundcloud.com/ronit_muadib






Fotocredits:
pa dares, Fotocredits: Annika Dennzl
ronit, Foto: Verena Mayrhofer