15.01. – 19.01.2017, Mo-Fr jeweils von 17-21 Uhr
FEBRUAR NULL – Fang den Berg (AT)
Postapokalyptische Zustandsbeschreibung im Cine Traktori vor der Stadtwerkstatt

Wenn es nicht passiert, dann passiert es bald. FEBRUAR NULL ist eine postapokalyptische Zustandsbeschreibung aus der first-person-Perspektive, in der das Hörstück der Linzer Formation Fang den Berg mit Machinima-Elementen zu einem beengenden, audiovisuellen Kosmos verschmilzt. Die Wüste wächst.
Dieses großartige Stück aus Text, Sound und Video wird vor der Stadtwerkstatt im Wanderkino Cine Traktori als Installation gezeigt und ist fünf Tage lang in den dämmrig-düsteren Abendstunden zwischen 17 und 21 Uhr zu sehen.
„Februar.Null” Fang den Berg; und Florian Hackl und Michael Wirthig. Festivalteilnahmen: Mac Film Festival 2016 (Brasilien), Official Selection of the Lisbon International Film Festival 2016 / Fall edition (Portugal), Cutting Edge Film Festival 2016 (USA)

+++++++++++++++++++++++

Stephan Roiss, Teil von Fang den Berg, ist mehrfach preisgekrönter Autor, lebt in Ottensheim und Berlin und ein bisschen auch in Leipzig. Er schreibt Prosa, Börek und Dramatik, Texte für Hörspiele und Graphic Novels, ist als Vokalist in mehreren musikalischen Projekten aktiv – und liest am 19. Jänner außerdem in der Stadtwerkstatt. www.stephanroiss.at

19. Jänner 2018
Lesung Stephan Roiss (At) +
Konzert Textor & Renz (DE) :: hip hop

+++++++++++++++++++++++



FEBRUAR NULL wird im Wanderkino Cine Traktori vor der Stadtwerkstatt Station gezeigt. Cine Traktori zeigt Programm bis zum 3. Februar: Gesamtes PROGRAMM.

Das Kollektiv Traktori baute den Kofferaufbau eines alten Mercedes 508er LKW zu einem Kino mit 10 exklusiven Sitzplätzen um. Die Zugmaschine, ein alter Steyr Traktor, bringt das rollende Lichtspielhaus an ungewöhnliche Orte und schafft Kino dort, wo es sonst nicht ist. Eine Veranstaltung aus New Context.