RADIOTOPIA - a rehearsal of spectrum takeover

CAMP RADIO MS STUBNITZ, Hamburg, 12-16. Juli 2022

documentation - impressions

nonstop live signal stream 00:00-06:00, July 16 from the deck of MS.STUBNITZ.
streaming site: http://s.stwst.at:8000/radiotopia.ogg http://p-node.org, http://fro.at

Veranstaltet von STADTWERKSTATT/STWST (Linz, A) und MS STUBNITZ (Hamburg, DE)
in Zusammenarbeit mit Ö1 KUNSTRADIO (Wien) und ∏node (Paris/Mulhouse)
Initiiert und organisiert von Shu Lea Cheang, Adriana Knouf und Franz Xaver

http://stwst.at

https://stubnitz.com/

https://etherpad.servus.at/p/radiotopia

„RADIOTOPIA - a rehearsal of spectrum takeover“ ist ein Radio-Sommercamp mit internationalen Radiokünstlern auf der MS STUBNITZ im Hamburger Hafen. Das 4-tägige CAMP RADIO STUBNITZ versammelt Künstler, die neue Wege in der unabhängigen künstlerischen Auseinandersetzung mit dem elektromagnetischen Spektrum suchen. Wir treffen uns als Community und wollen voneinander lernen und ohne Landesgrenzen arbeiten (national, konzeptionell, planetarisch). Wir experimentieren mit Funkübertragungen in allen möglichen Frequenzen - wifi, bluetooth, mobil, cb, amateur und ISM-Bänder - und versuchen, das enorme EM-Spektrum, das leider nicht als alternative Kommunikationsstrategien zum Internet gesehen wird, zu nutzen und legal Signale zu übertragen, aber sie auch einfordern.

MS Stubnitz, ein 80 Meter langes Motorschiff der Hochseefischereiflotte aus DDR-Zeiten, wird seit 1993 zu einer mobilen Plattform für Musik, Kulturproduktion, Dokumentation und Kommunikation umfunktioniert. Derzeit im Hamburger Hafen liegend, dient die MS Stubnitz als Veranstaltungsort für Live-Musik, Ausstellungen, Performances und Medienkunst.

Seit 2009 liegt das Messschiff Eleonore der STWST, ein ehemaliges Vermessungsschiff, im Linzer Donauhafen. Es wird mit Solarenergie betrieben, es ist mit Funkkomponenten ausgestattet und wurde im Rahmen der InfoLab-Aktivitäten der Stadtwerkstatt für ein „Artist in Residence“ Programm umgebaut. Die Funkbaken von Eleonore arbeiten über zwei Sendern - einer 7-Mhz-Kurzwelle WSPRnet Sendeanlage und dem geostationären Amateurfunksatellit Es'hail QO100. Beide Sender arbeiten in unterschiedlichen Frequenzbereichen, wobei die Antennen eine Schnittstelle zu einem unsichtbaren Raum darstellen.

∏node (Paris/Mulhouse) ist ein internationales Künstlerkollektiv, eine experimentelle Plattform für die Entwicklung eines hybriden Web/FM-Radioformats und ein Radio, das auf den DAB+-Frequenzen in Paris und Mulhouse sendet. ∏node hinterfragt das zukünftige künstlerische/soziale/politische Potenzial des Radios, indem es seine Dimensionen erforscht: seine Physikalität (Äther, Radiowellen und das elektromagnetische Spektrum), seine Räumlichkeit (Bandbreite, Frequenzen), seine Infrastrukturen (Netzwerk von Radioempfängern/Sendern), seine Produktionsmethoden und die Verwaltung der redaktionellen Inhalte (Programmvorstände/-teams, Aufnahmestudios), seine Methoden des Metadatenempfangs (RDS/SDR), seine Geschichte (Freifunk- und Piratenradiobewegung) und seine Gesetzgebung.

Kunstradio (Wien) wurde 1987 als wöchentlicher Raum für Radiokunst auf OE1 - dem Kulturkanal des Österreichischen Rundfunks (ORF) - gegründet. Kunstradio versteht sich als Zugangspunkt für KünstlerInnen zum einzigartigen Kontext des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. KünstlerInnen haben den Raum und die Infrastruktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks mit unabhängigen Radios, privaten Studios, Performance- und Installationsräumen verbunden, um eine erstaunliche Vielfalt an künstlerischen Reflexionen über das Medium Radio und die Technologie Radio zu realisieren. 1995 wurde Kunstradio On Line (http://kunstradio.at) von Künstlern gegründet und hat sich seitdem zu einem einzigartigen Ort und Archiv für
Radiokunst sowie ein eigenständiges Kunstprojekt geworden.

ALle Teilnnehmer an Bord der MS Stubnitz - https://www.stubnitz.com/
Felix Stockmar 

Urs Blaser 

Natalie Nebel

pesco - https://khjk.org

from Austria/vienna/linz
Franz XAVER - http://stwst.at
Phillip Leitner - https://esc.mur.at/en/bio/philip-leitner
Elisabeth Zimmermann - http://www.kunstradio.at/

from Berlin
Elektra Wagenrad - http://www.dogmatic-podcast.info
kate Donovan - https://mattersoftransmission.net/
Seamus - https://www.colaboradio.org/
Marta Zapparoli - https://martazapparoli.klingt.org/
Daniela Silvestrin - https://danielasilvestrin.info

Across Europe & USA
Adriana Knouf -https://tranxxenolab.net/
Daniela De Paulis - https://danieladepaulis.com/
Heidi Neilson -https://heidineilson.com/
Julien Clauss - http://www.cycliq.org
Nicolas Montgermont - http://nimon.org
Shu Lea Cheang - http://mauvaiscontact.info

Social Kitchen madness from STWST’s own kitchen

Social Kitchen madness from STWST’s own kitchen
taro
jan-nahuel jenny

July 16 signal streams is joined by
Tetsuo Kogawa - https://anarchy.translocal.jp/
DinahBird & Jean-Philippe Renoult - http://bird-renoult.net/
Afroditi Psarra - https://afroditipsarra.co

REFERENCES

MAKE ME A SIGNAL at STWST48x7
https://stwst48x7.stwst.at/make_me_a_signal

MAKE ME A SIGNAL – archive at ∏node
https://p-node.org/broadcasts/make-me-a-signal

— archive at fro (german)
https://www.fro.at/make-me-a-signal-preludium-fuer-ein-radiotopia/

„Radiokunst“ als Utopie - Text von Rosa Windt für dieVersorgerin Juni
022 https://versorgerin.stwst.org/artikel/06-2022/radiokunst-als-utopie