PROSECCO CITY OF MEDIA ARTS

Ist Prosecco trinken schon Medienkunst? Während das offizielle Linz dieses Jahr die Unesco City of Media Arts abfeiert, hat die Stadtwerkstatt 2018 die PROSECCO CITY OF MEDIA ARTS ausgerufen. Eine Kampagne zur Eventkultur und zur inflationären Verwendung des Begriffes Medienkunst.… We are so Prosecco!

More serious: Medienkunst war seit Beginn integraler Bestandteil der STWST, inkl. Würdigungspreis für Medienkunst des Bundes 1994. Seit einigen Jahren betreibt die STWST Kunst nach den neuen Medien - als New Art Contexts. Medienkunst, Kunst nach den Neuen Medien, New Contexts und Medienkunstkritik ist also seit Jahren Basis der künstlerischen Programmierung.

Aktuell läuft der diesbezügliche künstlerische Research etwa unter den Projektschienen Infolab und Quasikunst. Projekte aus diesen kontinuierlich betriebenen Schienen fließen in das jährliche Format der Showcase-Extravaganza STWST48 ein, die andere Formen von Information und Kunstkontexten thematisieren. Zu STWST48 werden auch jedes Jahr internationale KünstlerInnen und kritische Produzentinnen eingeladen. Durch dieses Zusammenwirken von kritischen Positionierungen hat sich im Jahr 2017 auch die Mycelium Network Society formiert, die im November 2018 zur Biennale in Taipeh eingeladen wurde.

Darüber hinaus:

Medientheoretiker Armin Medosch verfasste für die Versorgerin die sechsteilige Serie „Mythos Kunst“.
Der Mythos des Künstlers / Kunst und Technik / Im Blitzlicht der Ästhetik des Neuen / Feminismus, Semiotik, Antikunst, Befreiung / Die Computerkunst ist tot, es lebe die Medienkunst / Post-Art oder die Endlosschleife des Zeitgenössischen

Franz Xaver veröffentlichte ebenfalls in der Versorgerin, im Rahmen des Infolabs die 14-teiligen Interview-Reihe „Mythos Medienkunst“.
Graf+Zyx / Gertrude Moser Wagner und Helmut Mark /Station Rose & Konrad Becker / Katharina Gsöllpointner / Rainer Ganahl /Gudrun Bielz / Georg Ritter / Gottfried Hattinger / Hofstetter Kurt / Karel Dudesek / Max Kossatz /Herwig Turk / Thomas Lehner / Peter Weibel

oder auch: Strom um sieben / Die Toxizität der Netze

Frühstück in der Kurve, Rainer Zendron, Wohnraum im Freien, 1985

Die Prosecco-City-of-Media-Ars of Media Arts ist 2018 mitlaufende Kampagne, im Zuge desses werden auch fallweise ehemalige ProtagonistInnen der STWST angefragt, ihr favorisiertes Bildsujet aus den früheren Tagen der Medien-bzw Prozesskunst auszuwählen. Das Sujet oben hat zum Auftakt die STWST aus dem Archiv-Hut gezaubert.



Pamela Neuwirth interviewt Franz Xaver und Tanja Brandmayr zur STWST-Kampagne

Events: Fallweise werden auch Events mit einer Prosecco-City-Bar ausgestattet, wie etwa beim Wurst vom Hund Ball 2018, während des Stream Festivals oder bei der Reouzeri.



Order T-shirts at office@stwst.at